Passionsblumenkraut

Zur Beruhigung bei nervösen Unruhezuständen

Zur Familie der Passionsblumen gehören über 500 verschiedene Arten. Manche dieser Arten tragen essbare Früchte, wie zum Beispiel die Frucht, die unter dem Namen Maracuja bekannt ist. Das als Arzneidroge verwendete Passionsblumenkraut wird von der Art Passiflora incarnata gewonnen, welche ebenfalls essbare Früchte trägt. Die Passiflora incarnata hat weissviolette Blüten und ist eine Kletterpflanze, die mehrere Meter hoch werden kann. Die Pflanze ist in Nord-, Mittel- und Südamerika heimisch und wurde dort traditionell von den Indianern verwendet. Anfang des 17. Jahrhunderts fand die Heilpflanze ihren Weg nach Europa und ihre Verwendung als Beruhigungsmittel wurde bekannt. Heute wird sie als pflanzliches Mittel zur Beruhigung und bei nervösen Unruhezuständen eingesetzt.

Bestandteile, Wirkungsweise und Anwendungsgebiete der Heilpflanze

Zu den Inhaltsstoffen des Passionsblumenkrauts gehören Flavonoide, Zucker, freie Aminosäuren und Polysaccharide sowie ätherisches Öl. Passionsblumenextrakt kann die Wirkung des körpereigenen, ausgeschütteten Botenstoff GABA (Gamma-Aminobuttersäure) – welcher dem Körper in stressigen Situationen signalisiert, dass er sich wieder beruhigen und entspannen kann – verlängern beziehungsweise verstärken. Auf diese Weise trägt Passionsblumenextrakt zur Beruhigung und Entspannung bei.
Viele Menschen leiden aufgrund hoher beruflicher Anforderung, Doppelbelastung in Haushalt und Beruf oder Prüfungen unter hohem Druck oder nervösen Unruhezuständen. Ihnen kann die sanfte, beruhigende Wirkung des Passionsblumenkrauts helfen, zu ihrer inneren Ruhe und Gelassenheit zurückzufinden.

Zur Beruhigung bei innerer Unruhe, Reizbarkeit oder Nervosität

VALVERDE® Beruhigung basiert auf dem Wirkstoff des Passionsblumenkrautextrakts. Es wird eingesetzt zur Linderung von Symptomen, wie Spannungszuständen, innerer Unruhe, Reizbarkeit oder Nervosität.